V.l.n.r.: Franz-Josef Jax, Geschäftsführer Krankenhaus; Frau Ulrike Meffert und Frau Sabine Rademacher-Anschütz sowie Thomas Klassmann, Vorsitzender Förderverein

Förderverein Krankenhaus Maria Hilf freut sich über großzügige Spende

Spende ermöglicht Anschaffung weiterer iPads für die Pflegestationen im Krankenhaus Daun

 

Erst im Frühjahr konnte sich der Förderverein Krankenhaus Maria Hilf e. V. über eine großzügige Spende von Herrn Wilfried Rademacher freuen. Die gute Pflege und die Begleitung vor dem Tod seiner Ehefrau im Krankenhaus Daun hat ihn dazu veranlasst, die Kondolenzspenden dem Krankenhaus zukommen zu lassen.  Mit dem Spendengeld wurden iPads für die Pflegekräfte auf den Stationen angeschafft, um den Dokumentationsaufwand erheblich zu erleichtern. Bedauerlicherweise ist kurze Zeit später auch Herr Rademacher verstorben.

Da ihm das Pflegeprojekt im Krankenhaus Daun sehr am Herzen lag, haben sich seine Töchter dazu entschlossen, das Krankenhaus erneut mit einer Spende zu unterstützen.

 

Dankend wurde die Spende in Höhe von 25.000 Euro von dem Vorsitzenden des Fördervereins sowie der Geschäftsführung des Krankenhauses entgegengenommen. Die Spende ermöglicht die Anschaffung weiterer iPads einschließlich der entsprechenden WLAN-Erweiterung.

Pin It on Pinterest

Share This